Bibliotheksumfrage: Ihre Meinung zählt!

Umfrage.jpg
@ Pixabay

Egal, ob Sie die Bibliotheken der MIN-Fakultät aktiv nutzen oder nicht, helfen Sie uns mit Ihrer Beteiligung bei der Weiterentwicklung der Bibliotheken.
Im Rahmen der Erstellung eines Bibliothekskonzeptes führt das MIN-Dekanat bis 30.11.2018 eine Umfrage zur Nutzung der MIN-Bibliotheken durch.
Wir würden uns freuen, wenn Sie sich ca. 10 Minuten Zeit für die Beantwortung der Umfrage nehmen.

https://ww3.unipark.de/uc/min_bibliothek/

Die Befragung und der Auswertungsprozess entsprechen den aktuellen Hamburger
Datenschutzbestimmungen, die Befragung ist anonym und freiwillig. Die Informationen können nicht auf einzelne Teilnehmerinnen und Teilnehmer zurückverfolgt werden und werden nicht an Dritte weitergegeben. Die Umfrageergebnisse werden nach der Auswertung veröffentlicht.
Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Advertisements

Open Access-Förderung: RSC Read & Publish Lizenz 2018

rsc-read-and-publish.pngDie „Read & Publish“-Lizenz der Royal Society of Chemistry (RSC) wird gemeinsam von der Bibliothek des Fachbereichs Chemie und der Stabi finanziert. Damit sind alle Zeitschriften der RSC zugänglich und für Autoren der Universität Hamburg fallen für Open Access-Veröffentlichungen keine Publikationsgebühren (APC) an. Autoren haben die Möglichkeit, zwischen zwei Lizenzarten zu wählen: CC-BY oder CC-BY-NC. Es darf eine unbegrenzte Anzahl von Open Access Artikeln veröffentlicht werden. Weitere Informationen finden Sie auf den Webseiten der RSC , im RSC Read and Publish Flyer.

Open Access-Förderung: SCOAP³

scoapSCOAP³ ist eines der bekanntesten Open Access-Pilotprojekte. SCOAP³ steht für „Sponsoring Consortium for Open Access Publishing in Particle Physics“.

Mit diesem internationalen Projekt, das an der europäischen Großforschungseinrichtung CERN angesiedelt ist, wird die Mehrzahl aller wissenschaftlichen Publikationen aus dem Bereich der Hochenergie-Physik (HEP, Teilchenphysik) via Gold Open Access für alle frei zugänglich gemacht. In Deutschland sind die TIB Hannover für die Hochschulen, das Hamburger DESY für die Helmholtz-Gemeinschaft und die Max-Planck-Gesellschaft die nationalen Kontaktstellen für das Projekt.

Die Bibliothek des Fachbereichs Physik und die Stabi teilen sich die Beitragskosten. Für die HEP-Wissenschaftler der Universität Hamburg entfallen damit sämtliche Publikationskosten (Article Processing Charges, APC) Ihrer Veröffentlichungen in den teilnehmenden Fachzeitschriften. Derzeit beteiligen sich die Verlage Springer, Institute of Physics und American Physical Society.

RÖMPP Online wieder verfügbar

DTK6kOGW0AAkRoo.jpgRÖMPP Online ist seit 1.1.2018 wieder für die Universität Hamburg lizenziert. RÖMPP Online ist die umfangreichste und renommierteste Enzyklopädie zur Chemie und den angrenzenden Wissenschaften in deutscher Sprache.
Das Nachschlagewerk bietet über 62.000 Stichwörter aus sechs Fachgebieten (Biotechnologie und Gentechnik; Chemie (mit Lacke und Druckfarben); Lebensmittelchemie; Naturstoffe; Materialwissenschaft und Werkstofftechnik; Umwelt- und Verfahrenstechnologie), mehr als 250.000 Querverweise, über 19.000 Strukturformeln, Grafiken und Weblinks.